Unsere Empfehlungen

Kalt und still

Autor: Viveca Sten

Verlag: DTV

ISBN: 978-3-423-26338-2

Preis: 16,95 €

Buchtipp von: Rainer Francke (November 2022)

Kalt und still

Hanna Ahlander ist Polizistin in Stockholm. Als sie in ihrer Dienststelle nicht wegsieht, als ein Kollege seine Frau misshandelt hat, wird sie von ihrem Vorgesetzten geschnitten und als Störenfried kaltgestellt. Ihre Schwester bietet ihr das Ferienhaus ihrer Familie in Aare in Nordschweden an, um dort zur Ruhe zu kommen. Den Ort kennt Hanna gut, …

Weiterlesen

Hanna Ahlander ist Polizistin in Stockholm. Als sie in ihrer Dienststelle nicht wegsieht, als ein Kollege seine Frau misshandelt hat, wird sie von ihrem Vorgesetzten geschnitten und als Störenfried kaltgestellt.
Ihre Schwester bietet ihr das Ferienhaus ihrer Familie in Aare in Nordschweden an, um dort zur Ruhe zu kommen. Den Ort kennt Hanna gut, denn sie war dort von klein auf zum Skifahren.
Doch das Dorf bietet ihr nicht die gewünschte Zeit zur Besinnung, denn schon kurz nach ihrer Ankunft verschwindet die 20jährige Amanda. Hanna hilft bei der Suche nach der Vermissten und wird, als die dortigen Polizisten in ihr eine Kollegin erkennen, in die Ermittlungen einbezogen.
Bald schon wird Amanda tot aufgefunden. Zusammen mit dem örtlichen Kommissar Daniel Lindskog beginnt Hanna die Ermittlungen. Am Anfang ist ein roter Schal ihre einzige Spur, doch Hanna und Daniel suchen beharrlich weiter …
Findet die an sich selbst zweifelnde Hanna hier im hohen Norden wieder zu sich selbst?
Wirklich spannender Winterkrimi, interessante Ermittler: der erste Band der Reihe macht Lust auf mehr!

Weniger anzeigen

Auf der Lauer liegen

Autor: Liz Nugent

Verlag: Steidl

ISBN: 978-3-96999-108-4

Preis: 28,00 €

Buchtipp von: Stefan Decken (November 2022)

Auf der Lauer liegen

"Mein Mann hatte eigentlich nicht vor, Annie Doyle umzubringen, aber diese verlogene Schlampe hat es nicht anders verdient." Mit diesem Satz beginnt der grandiose Psychothriller von Liz Nugent; und eigentlich sollte dieser Satz ausreichen, um Sie so neugierig zu machen, dass Sie sofort loslesen wollen. ;:) Wir geben trotzdem ein wenig mehr Inhalt …

Weiterlesen

"Mein Mann hatte eigentlich nicht vor, Annie Doyle umzubringen, aber diese verlogene Schlampe hat es nicht anders verdient."
Mit diesem Satz beginnt der grandiose Psychothriller von Liz Nugent; und eigentlich sollte dieser Satz ausreichen, um Sie so neugierig zu machen, dass Sie sofort loslesen wollen. ;:) Wir geben trotzdem ein wenig mehr Inhalt preis:
Dublin, 1980: Lydia Fitzsimmons führt ein schönes, geborgenes Leben. Das herrschaftliche Haus im Vorort zeugt von Wohlstand, ihr Mann Andrew, ein angesehener Richter, ist ihr stets ergeben und umsorgt sie. Und ihren siebzehnjährigen Sohn liebt sie abgöttisch. Allerdings hat die Familie seit kurzem finanzielle Sorgen, von denen niemand wissen darf. Doch das ist nicht Lydias größtes Problem: Nach mehreren Fehlgeburten und gescheiterten, weil halbherzig durchgeführten Adoptionsversuchen ist ihr Wunsch nach einem weiteren Kind nur noch drängender geworden. Ein Wunsch, den ihr Mann ihr unbedingt erfüllen soll - um jeden Preis. Eher durch Zufall tritt dann Annie Doyle in ihr Leben...

"Auf der Lauer liegen“ ist kein Whodunit-Thriller. Statt um das „wer“ dreht sich der Roman um das „wie“. Nach und nach erfahren wir, wie es zu dem Verbrechen kam und welche Vorgeschichte es dazu gibt. Liz Nugent spinnt ein Netz von Angst und Verdrängung, Geheimnissen, Lügen und Intrigen, in dem letztlich nicht nur die ganze Familie Fitzsimmons verstrickt ist. Nach "Kleine Grausamkeiten" der zweite große Wurf der irischen Autorin!

Weniger anzeigen

Das Haus über dem Fjord

Autor: Kristin Valla

Verlag: mare

ISBN: 978-3-86648-649-2

Preis: 24,00 €

Buchtipp von: Anne Simon (November 2022)

Das Haus über dem Fjord

Elins unbekümmerte Kindheit nimmt ein jähes Ende, als ihr Vater und ihre beiden Brüder von einem Erdrutsch verschüttet werden. Dass sich die Erde bewegt ist nicht ungewöhnlich für die Region hier an der nordnorwegischen Küste. Quickton ist verantwortlich für dieses Phänomen. Doch an eine Tragödie solchen Ausmaßes kann sich niemand aus der Gemeinde …

Weiterlesen

Elins unbekümmerte Kindheit nimmt ein jähes Ende, als ihr Vater und ihre beiden Brüder von einem Erdrutsch verschüttet werden. Dass sich die Erde bewegt ist nicht ungewöhnlich für die Region hier an der nordnorwegischen Küste. Quickton ist verantwortlich für dieses Phänomen. Doch an eine Tragödie solchen Ausmaßes kann sich niemand aus der Gemeinde erinnern.
Die Brüder werden schon kurz darauf tot geborgen, der Vater wird nie gefunden. Zurück bleiben Elin und ihre Mutter Wenche, die den Verlust beide niemals verwinden werden.
Kaum erwachsen verlässt Elin ihr Elternhaus, um in Oslo zunächst bei ihrer Großmutter zu leben und später für ein Modemagazin zu arbeiten.
Als Wenche stirbt kehrt Elin, inzwischen Anfang dreißig, noch einmal zurück in den Ort ihrer Kindheit, um sich um die Auflösung des Haushalts und den anschließenden Verkauf des Elternhauses zu kümmern. Doch ihr Plan, das alles schnell zu erledigen und der Vergangenheit so bald wie möglich und diesmal endgültig den Rücken zu kehren, geht natürlich nicht so einfach auf. Nach und nach begegnen ihr viele Menschen aus ihrem alten Leben - Nachbarn, Freunde und vor allem ihre Jugendliebe Ola - und mit ihnen werden alte Erinnerungen geweckt. Als sie beim Aufräumen schließlich auf einige Ungereimtheiten in den Unterlagen ihrer Mutter stößt, entdeckt sie ein Geheimnis ihrer Eltern, dass das Verschwinden ihres Vaters auf einmal in ganz anderem Licht erscheinen lässt…

„Das Haus über dem Fjord“ erzählt einfühlsam und spannend zugleich von Verlust und Trauer, vom Erwachsenwerden, davon sich zu binden und loszulassen. Interessant auch die beschriebenen geologischen Gegebenheiten der Region, die dem Roman seinen Ausgangspunkt geben. Kristin Valla stammt selbst aus besagter Region im Norden Norwegens und lässt an vielen Stellen ihr eigenes Wissen und eigene Erfahrungen in die Geschichte mit einfließen. In jeder Hinsicht lesenswert.

Weniger anzeigen

Unter den Wolken

Autor: Achim Bogdahn

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-27382-5

Preis: 22,00 €

Buchtipp von: Sigrid Pommeranz (November 2022)

Unter den Wolken

Inspiriert wurde Achim Bogdan vom vierundachtzigjährigen Brocken-Benno, der gerade zum achttausendsten Mal in seinem Leben den Brocken, den höchsten Berg Sachsen-Anhalts, bestiegen hatte. Achim Bogdahn wollte diesen Menschen unbedingt kennenlernen und mit ihm gemeinsam auf den Brocken. Und darüber hinaus war sein Plan, alle restlichen fünfzehn …

Weiterlesen

Inspiriert wurde Achim Bogdan vom vierundachtzigjährigen Brocken-Benno, der gerade zum achttausendsten Mal in seinem Leben den Brocken, den höchsten Berg Sachsen-Anhalts, bestiegen hatte. Achim Bogdahn wollte diesen Menschen unbedingt kennenlernen und mit ihm gemeinsam auf den Brocken. Und darüber hinaus war sein Plan, alle restlichen fünfzehn höchsten Berge der anderen Bundesländer zu besteigen. Naja, besteigen ist übertrieben, denn die Erhebung im Friedehorstpark in Bremen ist gerade mal 32,5 m hoch. Die jeweiligen Anreisen sollten mit der Bahn bestritten werden, notwendige Übernachtungen wollte er mit kostenlosen Couchsurfing organisieren und außerdem sollte ihn immer ein ortskundiger Prominenter bei der Besteigung begleiten. Irgendwie hat er es geschafft, immer jemanden zu motivieren. Sein Status als Radiomoderator, Schauspieler und Fußballschiedsrichter war wahrscheinlich etwas hilfreich, aber dennoch war es nicht so einfach. Mit viel Einsatz bekam er seine sechszehn Prominenten zusammen und lässt uns an seinem Abenteuer teilhaben.

Wir dürfen ihn begleiten, wenn er zum Beispiel mit dem Filmregisseur Edgar Reitz auf den Erbeskopf in Rheinland-Pfalz wandert. Bogdan erzählt amüsant über seine geplante aber missglückte Anreise mit der Bahn und natürlich viel Interessantes über Reitz, der zum letzten Mal vor fast vierzig Jahren auf dem Erbeskopf war.
Lustig wird es für den Leser auch, wie so oft in diesem Buch, als er mit Rocko Schamoni auf den Bungsberg geht. Oder als er mit dem Wanderguru Manuel Andrack im strömenden Regen, Andrack nur mit dünnem Windjäckchen und kleinem Klappschirm ausgestattet, den 695,4 m hohen Dollberg erklimmt.
Es gibt viel zu schmunzeln in diesem Buch. Ich hab eine Menge Anekdoten, Gespräche und Erfahrungen aus vielen Zugfahrten miterleben können. Darüber hinaus Witziges, Nettes und auch Interessantes über den einen und anderen Prominenten erfahren. Ich kenne jetzt alle sechszehn höchsten Berge der einzelnen Bundesländer und hätte Achim Bogdahn am liebsten auf allen Wanderungen begleitet.

Weniger anzeigen

Haie in Zeiten von Erlösern

Autor: Kawai Strong Washburn

Verlag: Luchterhand

ISBN: 978-3-630-87705-1

Preis: 22,00 €

Buchtipp von: Vanessa Bartz (November 2022)

Haie in Zeiten von Erlösern

Dean, Nainoa und Kaui sind Geschwister und leben mit ihren Eltern auf Hawaii. Wegen des Untergangs der Zuckerrohrindustrie verliert ihr Vater Augie seine Arbeit und versucht, mit vielen Nebenjobs seine Familie zu ernähren. Leider klappt das nicht, so dass die Familie einen Umzug anstrebt, um woanders mehr Geld zu verdienen. Vorher möchten sie noch …

Weiterlesen

Dean, Nainoa und Kaui sind Geschwister und leben mit ihren Eltern auf Hawaii. Wegen des Untergangs der Zuckerrohrindustrie verliert ihr Vater Augie seine Arbeit und versucht, mit vielen Nebenjobs seine Familie zu ernähren. Leider klappt das nicht, so dass die Familie einen Umzug anstrebt, um woanders mehr Geld zu verdienen. Vorher möchten sie noch einen Bootsausflug machen. Der siebenjährige Nainoa fällt bei dem Ausflug in den Pazifik und ist sofort von Haien umzingelt. Das Schlimmste wird erwartet, doch der größte Hai trägt Nainoa vorsichtig in seinem Maul zu seiner Familie zurück. Nainoa wird zur Legende und die Eltern sind sich sicher: Die Rettung ist ein Zeichen der Götter. Nainoa scheint außergewöhnliche Kräfte zu haben. Er kann in kürzester Zeit Krankheiten und Verletzungen heilen. Natürlich bleiben seine Fähigkeiten nicht geheim und schnell sammeln sich immer mehr Menschen an, die Nainoas Hilfe brauchen. Den Eltern wird klar, dass er mit dieser besonderen Fähigkeit Geld ins Haus bringen kann.
Jahre vergehen und die Kinder werden älter und ziehen aufs amerikanische Festland, um zu studieren und ihr eigenes Leben zu leben. Dean und Kaui haben es nicht leicht und stehen immer im Schatten ihres besonderen Bruders. Selbst Jahre später ist das wichtigste Thema immer Nainoa. Obwohl die Geschwister versuchen, sich von ihrer Heimat und ihrer Kultur abzuwenden, zieht es sie doch immer wieder zu ihr zurück.

Der Roman erzählt eine außergewöhnliche Familiengeschichte. Besonders die Beziehung zwischen den Geschwistern steht im Vordergrund und zeigt auf, was Bevorzugung eines einzelnen Kindes aus der Familie machen kann. Zusätzlich wird dem Leser die hawaiianische Kultur näher gebracht. Ein gelungener Debütroman von Kawai Strong Washburn.

Weniger anzeigen

Der Wisent

Autor: Konrad Boguslaw Bach

Verlag: Blessing

ISBN: 978-3-89667-741-9

Preis: 24,00 €

Buchtipp von: Rainer Francke (Oktober 2022)

Der Wisent

Heniek und Andrzej sind Freunde, seit den Tagen ihrer Kindheit schon. Und beide leben, jetzt kurz vor ihrer Rente, immer noch in ihrem polnischen Heimatdorf Gajerudki. Andrzej ist in Sorge um seinen Freund, der immer schwermütiger wird: seine Frau Beatka hat ihn verlassen. Nicht nur das, vorher hat sie den gutmütigen Heniek von seinem wenigen Geld …

Weiterlesen

Heniek und Andrzej sind Freunde, seit den Tagen ihrer Kindheit schon. Und beide leben, jetzt kurz vor ihrer Rente, immer noch in ihrem polnischen Heimatdorf Gajerudki. Andrzej ist in Sorge um seinen Freund, der immer schwermütiger wird: seine Frau Beatka hat ihn verlassen. Nicht nur das, vorher hat sie den gutmütigen Heniek von seinem wenigen Geld noch alle mögliche Schönheitsoperationen bezahlen lassen. Ja, und jetzt ist sie weg – ab nach Holland. Klar, das wusste Heniek immer schon – Europa bedeutet nichts Gutes.
Um ihn aus seiner depressiven Stimmung zu befreien, überredet Andrzej seinen Freund, Beatka zurückzuholen. Und so machen sich die alten Freunde auf, in dem „geliehenen“ Mercedes eines Kunden von Heniek, um durch das fremde Deutschland nach Holland zu gelangen: ohne Geld, ohne einen Plan, ohne die Sprachen der Länder zu sprechen, durch die sie fahren. Und klar, fast alles geht schief. Der Mercedes haucht sein Leben aus, ihrem Ziel kommen sie nur auf unglaublichen Umwegen näher, doch dafür bringt ihnen ihre Reise Erlebnisse, die sie sich niemals hätten vorstellen können …
Eine Roadnovel, ein skurriler und doch warmherziger Roman, tolle Figuren, und die Erkenntnis, dass alles doch immer irgendwie weitergeht … Ach ja, und ein Wisent kommt auch vor!

Weniger anzeigen

Robuste Herzen

Autor: Volker Jarck

Verlag: S. Fischer

ISBN: 978-3-10-397084-5

Preis: 22,00 €

Buchtipp von: Stefan Decken (Oktober 2022)

Robuste Herzen

Drei erwachsene Geschwister, eine Kleinstadt nahe der Nordseeküste und die Frage, wie oft unsere Zukunft beginnt: Wo der Fluss ihrer Heimatstadt (die Elbe) ins Meer mündet, schleudert Katja nach zwölf Jahren Ehe ihren Ring in die Fluten. In dieser Nacht aus Rotz und Wasser strauchelt und bangt auch Katjas jüngere Schwester Milena - aus ganz …

Weiterlesen

Drei erwachsene Geschwister, eine Kleinstadt nahe der Nordseeküste und die Frage, wie oft unsere Zukunft beginnt:
Wo der Fluss ihrer Heimatstadt (die Elbe) ins Meer mündet, schleudert Katja nach zwölf Jahren Ehe ihren Ring in die Fluten. In dieser Nacht aus Rotz und Wasser strauchelt und bangt auch Katjas jüngere Schwester Milena - aus ganz anderen Gründen. Und Leon, ihr »Mittelbruder«, von der Nordseeküste geflohen in die große Stadt, rettet im Morgengrauen ein Menschenleben und plant einen Aufbruch aus Liebe. Zwischen Tallstedt, Münster und Berlin kämpfen die Geschwister mit der Frage, was Familie bedeutet. Gemeinsam stemmen sie sich gegen den Wind, den uns das Leben um die Ohren weht - bis das Herz ein Zuhause findet.

Weniger anzeigen

Dämmerung. Falsch.

Autor: Nevala & Karlsson

Verlag: DuMont Buchverlag

ISBN: 978-3-8321-6639-7

Preis: 12,00 €

Buchtipp von: Anne Simon (Oktober 2022)

Dämmerung. Falsch.

Nea Hallgrens Leben wirkt so perfekt wie normal. Sie hat zwei pubertierende Kinder, einen Mann, den sie liebt, eine schöne Wohnung in Stockholm und eine langjährige Stelle als Dozentin der Kunst. Nea ist zufrieden damit. Ihr Alltag erfährt allerdings unerwartet neuen Schwung, als man bei der Razzia eines Lagers zwischen den üblichen Funden, wie …

Weiterlesen

Nea Hallgrens Leben wirkt so perfekt wie normal. Sie hat zwei pubertierende Kinder, einen Mann, den sie liebt, eine schöne Wohnung in Stockholm und eine langjährige Stelle als Dozentin der Kunst. Nea ist zufrieden damit. Ihr Alltag erfährt allerdings unerwartet neuen Schwung, als man bei der Razzia eines Lagers zwischen den üblichen Funden, wie Waffen und Drogen, auch ein Gemälde des russischen Künstlers Ivan Botkin entdeckt. Um die Echtheit zu überprüfen, wendet sich die Stockholmer Polizei an Nea, schließlich gilt sie als führende Botkin-Expertin. Eine aufregende Aufgabe, die Nea zum ersten Mal mit so etwas wie kriminellen Energien in Berührung bringt. Das Gemälde scheint perfekt, eine Fälschung lässt sich nicht nachweisen.
Allerdings hat Nea schon bald ganz andere Probleme, als Kunstfälschern auf die Spur zu kommen. Ihr Mann Johan ist spielsüchtig und hat unbemerkt nicht nur alles Geld der Familie verzockt, sondern sich auch bei zwielichtigen Leuten hoch verschuldet. Johan ist weder finanziell noch psychisch in der Lage, sich und die Familie aus dieser Notsituation zu befreien. So steht Nea allein vor der fast unlösbaren Aufgabe, innerhalb weniger Wochen über eine Million Kronen aufzutreiben. Zu allem Überfluss hat auch die Universität Geldnot und kündigt Nea. Die verliert mit ihrer Arbeit einen weiteren Sicherheitsanker in ihrem Leben und die Möglichkeit, die Schulden zurückzahlen zu können, tritt in weite Ferne.
Glücklicherweise macht Nadezhda, Neas talentierteste Studentin, ihr einen Vorschlag, wie sie gemeinsam die Geldprobleme beseitigen können. Moralische Vorbehalte und ihr natürliches Sicherheitsbedürfnis müssen dafür aber leider über Bord geworfen werden.

„Dämmerung. Falsch.“ ist der erste gemeinsame Roman des Autorenduos Nevala & Karlsson, bestehend aus Tiina Nevala und Henrik Karlsson. Es ist der Auftakt einer Reihe, die in der Kunstszene angesiedelt ist. Ein Milieu, das im Krimibereich komischerweise eher selten Beachtung findet, dabei bietet es doch ausreichend Möglichkeiten für Betrug und Verbrechen aller Art. Eindeutig eine Reihe mit Potential!

Weniger anzeigen